Pomodori arrosti – gegrillte Tomaten

Diese gegrillten Tomatenhälften eignen sich auch als gut als Vorspeise

Auch dieses Gericht kann seine Herkunft aus dem ärmlichen bäuerlichen Alltag Sardiniens nicht verleugnen. Während tagsüber Brot, Käse und frische Tomaten als Nahrung dienten, sollte es wenigstens Abends etwas Warmes geben. So wurden einfach einige Tomaten über der Glut im Kamin oder im Backofen gegart. Nachfolgend ein mit Kräutern angereichertes Rezept.

Zutaten (4 Personen)
  • 6 große, nicht zu reife Tomaten
  • 5 große Blätter Basilikum
  • 7 Blätter Minze
  • 1-2 Petersilienstängel
  • 50 g gereifter Pecorino sardo
  • 25 g Semmelbrösel
  • Olivenöl
  • Salz
  • Olivenöl
  • Salz
Zubereitung

• Die Tomaten halbieren, Kerne und Flüssigkeit entfernen. Die Hälften mit der Schnittfläche nach oben in eine eingeölte feuerfeste Form setzen und die Schnittflächen mit Salz bestreuen.

• Petersilie, Minze und Basilikum klein hacken, miteinander vermischen und auf den Tomatenhälften verteilen. Ein paar Tropfen Öl darüber träufeln.

• Den Pecorino reiben, mit den Semmelbröseln mischen und ebenfalls auf die Tomatenhälften geben.

• Die Tomaten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geben und ca. 20 Minuten garen. Heiß servieren.

Variante

Die traditionelle Zubereitung gegrillter Tomaten ist viel einfacher als die hier beschriebene, moderne Verfeinerung. Statt der Kräuter und der Käse-Semmelbrösel-Mischung wird auf die halbierten Tomaten nur fein gehackter Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwas Öl gegeben. Auch die Kerne und die Flüssigkeit werden vorher nicht entfernt. Die Tomatenhälften werden dann für ca. 15 Minuten auf dem Rost über moderater Glut gegart.

 

Foto: Gianflorest Pani

Text: Hans-Peter Bröckerhoff

1 Kommentar

  1. Die traditionelle Methode gefällt mir!
    „Die traditionelle Zubereitung gegrillter Tomaten ist viel einfacher als die hier beschriebene, moderne Verfeinerung. Statt der Kräuter und der Käse-Semmelbrösel-Mischung wird auf die halbierten Tomaten nur fein gehackter Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwas Öl gegeben. Auch die Kerne und die Flüssigkeit werden vorher nicht entfernt. Die Tomatenhälften werden dann für ca. 15 Minuten auf dem Rost über moderater Glut gegart.“
    Mal eben schnell was leckeres zubereiten. Ganz mein Ding 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*