Seppie con piselli – Tintenfisch mit Erbsen (mit Bildanleitung)

Die Zutaten. Der Fischverkäufer hatte mir einen besonders großen Tintenfisch (deshalb sieht man hier auch nur 1 Sepia) von 1,2 kg empfohlen.

Tintenfisch (Sepia) und Erbsen – eine unerwartete, aber sehr leckere Kombination von Fisch und Gemüse. Am besten nimmt man für dieses Rezept frische Erbsen, aber auch junge Erbsen aus der Tiefkühltruhe führen zu einem guten Ergebnis.

Sepia wird, nicht nur aber insbesondere, im Frühjahr gefangen. Und dann gibt es auch die frischen Erbsen. Deshalb wird das Gericht in Sardinien gerne zur Osterzeit gegessen. Dank der Tiefkühlerbsen kann es heute aber auch zu anderen Jahreszeiten zubereitet werden. Die Zubereitung ist wegen des Säuberns der Tintenfische etwas aufwändig, aber dabei kann der Fischhändler vielleicht behilflich sein.

Das hier vorgestellte Rezept mit viel Tomatensoße schmeckt mir persönlich besonders gut, es gibt aber zahlreiche Varianten (z.B. die am Ende dieses Rezeptes genannte Variante ohne Tomaten).

Zutaten
  • ca. 1 kg Tintenfische (Sepia)
  • 500 g frische (oder tiefgekühlte) Erbsen
  • 750 ml passierte Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • (evtl.) 1 kleiner Peperoncino
  • 1 Hand voll Blattpetersilie
  • Olivenöl
  • 100 ml Vernaccia di Oristano oder trockenen Weißwein (z. B. Vermentino)
  • Salz
  • Für die Variante ohne Tomaten: 1 Zwiebel
Zubereitung
  • Die Tintenfische ausnehmen und säubern, d.h., auch die dünne Haut abziehen und die Augen herausschneiden. Das kleine gelbe Säckchen mit Flüssigkeit beiseite legen. Größere Tintenfische evtl. in mehrere Stücke teilen. Es empfiehlt sich, die Tintenfische vom Händler ausnehmen und säubern zu lassen, auch wenn dann die gelbe Flüssigkeit eventuell verloren geht. Wer es doch probieren will, findet eine sehr schöne Anleitung in diesem Video (Es ist zwar in italienischer Sprache, aber das macht nichts, denn gerade den Teil, von Minute 4 bis 10, versteht man auch ohne italienische Sprachkenntnisse. Außerdem ist das Rezept ein wenig anders als das hier vorgestellte.)
  • Petersilie und Knoblauch (evtl. auch den kleinen Peperoncino) zerkleinern.
  • Die Tintenfische im heißen Öl einige Minuten andünsten, mit Vernaccia ablöschen, leicht salzen. Die Petersilie, den Knoblauch, den Peperoncino, die gelbe Flüssigkeit aus dem beiseite gelegten Säckchen und die passierten Tomaten dazu geben. Mit heißem Wasser auffüllen, bis die Tintenfische bedeckt sind. Etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  • Die Erbsen dazugeben, salzen und unterrühren. Alles nochmals ca. 20 Minuten offen kochen lassen. Evtl. nachsalzen. Heiß servieren.
  • Das Ganze schmeckt auch wieder aufgewärmt sehr gut.
Zubereitung in Bildern

 

Variante

Eine Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und im Öl andünsten. Die Tintenfische, die Petersilie, die gelbe Flüssigkeit und die Erbsen dazu geben, vorsichtig salzen und mit heißem Wasser auffüllen, bis die Erbsen eben bedeckt sind. Knapp 1 Stunde auf kleinster Flamme köcheln lassen.

 

Text und Bilder: c) Hans-Peter Bröckerhoff

 

Zur Newsletteranmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .