Wilder Spargel als Gemüsebeilage oder Vorspeise – einfach und lecker

Es gibt viele Gerichte mit wildem Spargel auf Sardinien. Dieses ist besonders einfach und zugleich sehr lecker. Wer nicht das Glück hat, im Frühjahr auf der Insel zu sein und dort auch eine Kochgelegenheit zu haben, kann dieses Gericht zuhause auch mit normalem grünem Spargel zubereiten – auch wenn der Geschmack dann nicht ganz so intensiv ist.

Zutaten (für 4 Personen)
  • ca. o,5 kg wilder Spargel
  • eine Knoblauchzehe
  • eine kleine Hand voll Blattpetersilie
  • Salz
  • Olivenöl
Hier musste recht viel abgebrochen werden: links die gesammelten Stängel, unten die schon abgebrochenen holzigen unteren Teile und auf dem Teller die schon fertigen und zum Verzehr geeigneten oberen Teile.
Zubereitung
  • Beim Spargel kontrollieren, ob die Enden holzig sind (sie lassen sich dann nicht einfach brechen). Wenn nötig, den holzigen Teil abbrechen.
  • Die Petersilie und den Knoblauch klein schneiden. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und in Salzwasser blanchieren.
  • Petersilie und Knoblauch in etwas Öl anschwitzen, den gut abgetrockneten Spargel dazu geben und drei bis vier Minuten bei mittlerer Hitze garen. Nur noch leicht nachsalzen.
  • Alles in eine Schüssel oder auf ein Platte geben, noch etwas Öl darüber geben und durchmengen. Schmeckt warm und kalt.
Varianten

Es geht noch einfacher. Man kann auf das Blanchieren verzichten und die Spargelstücke fünf Minuten länger (also acht bis neun Minuten) dünsten. Oder man blanchiert sie nicht nur, sondern kocht sie etwa fünf Minuten und serviert sie dann mit frischem Olivenöl und etwas Salz. Knoblauch und Petersilie können auch, müssen aber nicht, dazu gegeben werden.

Weitere Gerichte mit wildem Spargel

Text und Bilder: c) Hans-Peter Bröckerhoff

Zur Newsletteranmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.