Kopfzeile
---

Juni 2017

---
---

Michela Murgia getroffen und Interview vereinbart

Dieses Mal geht es um …

• die Weiterentwicklung des Rezeptbereichs auf der Website,

• das  erste „richtige" Werbebanner,   

• Kochen mit Kindern - Zubereitung von "Bombas" (sardische Fleischbällchen),

• eine Begegnung mit der Schriftstellerin Michela Murgia,

• eine Ausschreibung zur Kommunikation über die sardische kulinarische Welt auch auf Deutsch,

• und die Rekord-Zugriffszahlen auf die Website im Mai.

Weiterlesen.

---
---

Neu auf www.sardinien-auf-den-tisch.eu

Bottarga con sedano – Meeräschenrogen mit Stangensellerie

Bottarga con sedano – Meeräschenrogen mit Stangensellerie

In der warmen Jahreszeit, wenn es keine Artischocken gibt, wird in Sardinen gerne frischer, junger Stangensellerie (sedano) mit Bottarga (Buttariga) serviert. Beide Gemüsearten ergänzen sich bestens mit der Bottarga, dem Rogen der Meeräsche. Es entsteht eine Geschmacksverbindung, wie sie besser nicht sein könnte. Im Winter verwendet man die kleinen, stacheligen sardischen Artischocken (siehe Rezept hier), im Sommer jungen, frischen Stangensellerie. Sowohl …

Weiterlesen.

Festa del Gusto 2017 – vom 2. bis 4. Juni in Cagliari und vom 8.- 11. Juni in Olbia

Festa del Gusto 2017 – vom 2. bis 4. Juni in Cagliari und vom 8.- 11. Juni in Olbia

FESTA DEL GUSTO (frei übersetzt Genussfest) heißt die Veranstaltung, die einen breiten Zugang zu den zahlreichen Köstlichkeiten Sardiniens bietet. Das im vergangenen Jahr noch als FIERA DEL GUSTO (Genussmesse) nur in Cagliari gestartete kulinarische Großevents findet in diesem Jahr in Cagliari vom 2. bis zum 4. Juni und zusätzlich auch in Olbia vom 8. -11. Juni statt. In der Inselhauptstadt wurde …

Weiterlesen.

Die Gewinner der "Sardinien Food Awards 2017"

Die Gewinner der "Sardinien Food Awards 2017"

Die Auszeichnungen „Sardinia Food Awards 2017" für herausragende Produkte aus dem Bereich Landwirtschaft und Ernährung auf Sardinien wurden in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Insgesamt haben mehr als 170 ( 2016 waren es noch 139)  sardische Unternehmen aus der Land- und Ernährungswirtschaft  an der Ausschreibung für die Awards teilgenommen und bis zu drei ihrer Produkte eingereicht. Unterstützt und gesponsert wurde das Projekt …

Weiterlesen.

Bombas – Hackfleischbällchen in Tomatensoße oder kleine sardische Frikadellen

Bombas – Hackfleischbällchen in Tomatensoße oder kleine sardische Frikadellen

Diese einfach zu machenden und sehr leckeren sardischen Fleischbällchen (italienisch: polpette, sardisch: bombas) finden bei Kindern und Erwachsenen großen Anklang. Da sie in einer Tomatensoße gegart werden, bekommen sie einen delikaten Geschmack, den man bei Hackfleischbällchen gar nicht erwartet. Und den meisten Kindern macht es viel Spaß, nicht nur beim Essen, auch bei der Zubereitung dabei zu sein. Zutaten (für 4 Personen) …

Weiterlesen.

Concours Mondial de Bruxelles 2017 – Gold- und Silbermedaillen für 20 sardische Weine

Concours Mondial de Bruxelles 2017 – Gold- und Silbermedaillen für 20 sardische Weine

320 Jury-Mitglieder aus ca. 50 Ländern trafen sich beim 24sten Concours Mondial de Bruxelles, um die Gold- und Silbermedaillen 2017 zu vergeben. Dieser internationale Weinwettbewerb, der jedes Jahr in einer anderen Stadt Station macht, ist eine der größten Weinverkostungen überhaupt. Dieses Jahr fand diese traditionelle Veranstaltung im spanischen Valladolid im Herzen von Kastiliens, statt. Eingereicht waren 9.080 Weine aus 50 Ländern. Die Juroren verkosteten drei Tage lang und vergaben ihre …

Weiterlesen.

Rana pescatrice alla catalana – Seeteufel mit Tomaten und Zwiebeln

Rana pescatrice alla catalana – Seeteufel mit Tomaten und Zwiebeln

Dieses Gericht mit dem feinen Fleisch der Rana pescatrice (oft auch coda di rospo genannt) ist heute in Sardinien immer öfter auf den Speisekarten der Restaurants zu finden – vor allem als frische und sehr schmackhafte Vorspeise. Das Rezept ist allerdings im eigentlichen Sinne kein traditionelles, sondern eine Abwandlung der berühmten "Aragosta (Languste) alla catalana" aus Alghero. Das weiße Fleisch des  gekochten Seeufeufels …

Weiterlesen.

---
---

Menü des Monats

Als Hauptgericht werden dieses Mal die Coiéttas, die sardischen Rouladen, empfohlen. (Foto: c) Hans-Peter Bröckerhoff)

 

Zurzeit gibt es auf heimischen Märkten ein großes Angebot an grünem Spargel – oft auch sehr dünnen. Auch wenn es sich hierbei um kultivierten Spargel handelt, bietet sich als Vorspeise doch eine Frittata di asparagi (ein Spargel-Omelett) an, wie sie in Sardinien gerne mit wildem (zuhause nicht zu bekommendem) Spargel gemacht wird. Das schmeckt auch sehr gut.

Für die anderen vorgeschlagenen Gerichte muss man gar keine Kompromisse machen. Das Pane carasau ("Notenblätter") und auch Dolci sardi gibt bei vielen Bezugsquellen für sardische Produkte zu kaufen. Und alles andere gibt es sowie auch zuhause. 

 

Auf gutes Gelingen 

Antipasto / Vorspeise

Frittata di asparagi selvatici - Omlett mit wildem (oder grünem) Spargel

Frittata di asparagi selvatici - Omlett mit wildem (oder grünem) Spargel

Wer das Glück hat, im Frühjahr auf der Insel zu sein und Spargel sammeln zu können, kann das leckere Wildgemüse genießen. Immer öfter findet man es auch auf Wochenmärkten und in Markthallen zu kaufen. Und wer nicht das Glück hat, den leckern Wildspargel zu bekommen, kann dieses Gericht auch mit möglichst dünnem grünen Spargel aus dem Anbau zubereiten. Der schmeckt ebenfalls vorzüglich …

Weiterlesen.

Primo piatto / Erster Gang

Pane Frattau - "Carta da musica", Tomatensoße, Pecorino und ein wenig Geschick

Pane Frattau - "Carta da musica", Tomatensoße, Pecorino und ein wenig Geschick

Pane frattau wird aus Pane carasau, Pecorino sardo und Tomatensoße gemacht und ist eines der bekanntesten sardischen Gerichte. Es besteht aus einfachen Zutaten und schmeckt vorzüglich. Im Grunde ist dieses Gericht (wie auch das mit einer anderen Brotsorte zubereitete Mazzamurru) sehr einfach zu kochen. Nur die letzte Phase, das Befüllen der Teller, ist etwas aufwändiger. Deshalb ist unten ein kleines Video …

Weiterlesen.

Second piatto / Hauptgang

Coiéttas – sardische Rouladen

Coiéttas – sardische Rouladen

Auch wenn die Vorbereitung für diese sardischen Rouladen, die coiéttas, etwas Mühe kostet, sie lohnt sich. Die Kombination von feinem Rindfleisch mit Petersilie und Knoblauch ergibt einen delikaten Geschmack. Der „sughetto“, die Mischung aus gutem Olivenöl, Bratensaft und eingekochter Brühe ist ein zusätzlicher Genuss. In der Gegend um Oristano wird dabei die Brühe oft durch Vernaccia di Oristano ersetzt. Das …

Weiterlesen.

Dolce / Dessert

Dolci sardi werden auf der Insel immer wieder gerne als Nachtisch serviert. Oft werden sie von den Gästen mitgebracht. Und sie müssen auch nicht unbedingt selbst hergestellt sein – auch wenn selbst gebackene Dolci natürlich noch besser ankommen als gekaufte. Das Bild unten zeigt eine Auswahl besonders schön gestalteter sardischer Plätzchen.

---
---

Teilen Sie diesen Newsletter mit Freunden und Bekannten. So wird die kulinarische Welt Sardiniens immer bekannter. (Einfach die Newsletter-E-Mail weiterleiten)

Sie können auch jeden einzelnen Beitrag

bei Facebook, Twitter und anderswo

teilen, indem Sie ihn öffnen und direkt auf die entsprechenden Buttons klicken.