Gambero Rosso Vini d’Italia 2022 – Italiens Newcomer-Weingut des Jahres kommt aus Sardinien

Italiens Newcomer-Weingut des Jahres
Italiens Newcomer-Weingut des Jahres

Der Gambero Rosso Weineführer Vini d’Italia vergibt neben den Bewertung für einzelne Weine jedes Jahr auch einige Sonderpreise. Der Preis „cantina emergente“ für Italiens Newcomer-Weingut des Jahres geht in der Ausgabe 2022 des Führers nach Sardinien, an das junge Weingut Bentu Luna aus Neoneli in der Provinz Oristano. Das Weingut hat seine Weinberge allerdings nicht nur auf dem Gebiet Neonelis, sondern auch auf dem Gebiet der Gemeinde Ortueri, die zu den vier Weinbau-Gemeinden des Mandrolisai gehört.

Das neue Weingut ist eine Investition von Gabriele Moratti, Mitglied einer erfolgreichen Weinbau-Familie aus der Lobardei, die auch das Weingut Castello di Cigognola mit betreibt. Bentu Luna ist damit eines der zahlreichen Beispiele der letzten Jahre, dass Weinbauunternehmer vom vom italienischen Festland in die Zukunft des sardischen Weinbaus investieren.

Italiens Newcomer-Weingut des Jahres gleich mit vier Weinen im Gambero Rosso-Führer

Bentu Luna bekommt diese Auszeichnung als Italiens Newcomer-Weingut des Jahres unter anderem wegen seines außerordentlich erfolgreichen Starts. Denn schon im ersten Jahr, in dem die junge Cantina Weine auf den Markt gebracht hat, wurden vier ihrer Weine in den Weinführer von Gambereo Rosso aufgenommen. Das sind: Unda 2020, ein Vermentino di Sardegna, Mari 2019, ein Mandrolisai, Susu 2019, ein Cannonau und Sobi 2019, ein Cuvé der besonderen Art.

Italiens Newcomer-Weingut des Jahres platziert den Wein Sobi 2019 gleich in der Riege der sardischen Weine mit Tre Bicchieri
Italiens Newcomer-Weingut des Jahres platziert den Wein Sobi 2019 gleich in der Riege der sardischen Weine mit Tre Bicchieri

Letzterer hat es gleich geschafft, in die Riege der sardischen Weine geschafft, die die begehrten drei Gläser (Tre Bicchieri) aufgenommen zu werden. Giuseppe Carrus, stellvertretender Herausgeber des Gambero-Rosso-Führers schreibt zu diesem Wein: „Sobi ’19 ist ein Wein, der einen sofort in seinen Bann zieht. Er wird aus einem alten Weinberg gewonnen, in dem sich viele verschiedene Rebsorten abwechseln, die nach dem Alberello-System angebaut werden, wie es früher in dieser Gegend üblich war. Die Nase ist explosiv, komplex und besonders. Es ist nicht nur der klassische fruchtige Duft, der typisch für junge Rotweine ist, der sofort ins Auge fällt. Die mediterrane Macchia dominiert mit Noten von Myrte, Zistrose und Erdbeerbaum. Dann kommen Empfindungen von Unterholz, feuchter Erde und Rinde, immer sehr sauber, elegant und mit großer Ausdauer. … Der Wein ist cremig, umhüllend, wie es sich für einen großen Wein aus dem Süden gehört, … der Alkohol ist perfekt dosiert, weil er durch eine Frische ausgeglichen wird … und durch eine abschließende Würze, die den Wein sehr lang, belebend und von unglaublicher Vitalität macht.“

Bentu Luna – Neoneli (OR) – via Meriaga, 1 – 347 0919610

Text: hpb

Fotos: Basis Bentu Luna

close

Der Newsletter von Sardinien-auf-den-Tisch hält Sie auf dem Laufenden. Aktuelles, "HPs sardisch-kulinarisches Tagebuch", Neues auf der Website, Menü des Monats …

Melden Sie sich an

Sie möchten vorher wissen, was Sie erwartet? Hier finden Sie das Newsletter-Archiv. Schauen Sie einfach mal rein.

Newsletteranmeldung

Der Newsletter von Sardinien-auf-den-Tisch hält Sie auf dem Laufenden. Aktuelles, "HPs sardisch-kulinarisches Tagebuch", Neues auf der Website, Menü des Monats …

Melden Sie sich an

Sie möchten vorher wissen, was Sie erwartet? Hier finden Sie das Newsletter-Archiv. Schauen Sie einfach mal rein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.