Primavera nel Marghine, Ogliastra e Baronia – noch mehr Veranstaltungen

„Primavera nel Marghine, Ogliastra e Baronia. Il viaggio nel Cuore della Sardegna – 20 Paesi da scoprire in Primavera“ (Frühling in den Marghine, der Baronia und der Ogliastra. Die Reise ins Herz von Sardinien – 20 Dörfer im Frühling kennenlernen). So wurde nach der schon auf dieser Website vorgestellten Veranstaltungsreihe im Sulcis Iglesiente jetzt noch eine weitere Serie von Veranstaltungen, dieses Mal in der Mitte der Insel, angekündigt.

Veranstaltungsorte
Die Veranstaltungsorte und die Daten

An elf Wochenenden (vom 16. April bis zum 26. Juni) präsentieren 20 Dörfer, was sie kulinarisch und kulturell zu bieten haben. Die Termine stehen fest (siehe Bild links) und das detaillierte  Programm wird nach Auskunft der Veranstalter in diesen Tage online gestellt. Die Agentur, die sich um die Organisation kümmert ist dieselbe, die auch den außerordentlich erfolgreichen  “Autunno in Barbagia” betreut. Sie stellt auch englischsprachige Infos auf die Website. Eine Facebookseite existiert ebenfalls.

Essen und trinken spielt bei allen Veranstaltungen ein große Rolle. Dort kann man typische Produkte und Gerichte sowie Weine der Regionen kennenlernen. Dazu gibt es Kunst und Kunsthandwerk, Exkursionen, Folklore und Musik. Das Konzept ist grundsätzlich dem seit Jahren erfolgreichen „Autunno in Barbagia“ nachempfunden. Dort sind die Wochenenden der „cortes apertes“, der „offenen Höfe“, fast überall zu großen Volksfesten geworden, die auch und insbesondere kulinarisch viel zu bieten haben.

Regionen
Die drei Regionen, in denen die Veranstaltungen stattfinden

Die alten, historischen Regionen Marghine, Ogliastra e Baronia liegen in der Mitte und an der Ostküste Sardiniens. Warum diese an sich sehr eigenständigen Regionen hier gemeinsam etwas veranstalten, kann man  nur vermuten. Wahrscheinlich hat es mit der früheren zentralen Verwaltung in der Provinz Nuoro zu tun. Nach der Provinzreform gehören die drei Regionen verwaltungstechnisch heute zu drei verschiedenen Provinzen. Zwischen Bosa an der Westküste, heute Teil der Provinz Oristano, und Bari Sardo an der Ostküste, heute Provinz Ogliastra, liegen eigentlich Welten. Wenn jedoch durch so einen breiten Zusammenschluss genügend viele Dörfer “unter einen Hut” gebracht werden können und dadurch etwas sehr Besonderes zustande kommt, macht ein Zusammenschluss auch solcher weit auseinander liegender Gebiete durchaus Sinn.

Wer im Frühjahr auf die Insel fährt, sollte auch einen Ausflug in eines der Dörfer einplanen. Wer dort übernachten will, findet  Adressen von Hotels und Herbergen auf der Website der Veranstalter. Die Veranstaltungen von “Primavera nel Marghine, Ogliastra e Baronia” sind genauso wie die des „Primavera Sulcitana“ ein Grund mehr, die Insel auch im Frühjahr zu besuchen. Natur, Kultur und natürlich Wein und gutes Essen entschädigen reichlich für sommerliches Strandleben und man lernt die Insel von einer ganz anderen, auch sehr reizvollen Seite kennen.

 

Text: Hans-Peter Bröckerhoff

Newsletteranmeldung

Der Newsletter von Sardinien-auf-den-Tisch hält Sie auf dem Laufenden. Aktuelles, "HPs sardisch-kulinarisches Tagebuch", Neues auf der Website, Menü des Monats …

Melden Sie sich an

Sie möchten vorher wissen, was Sie erwartet? Hier finden Sie das Newsletter-Archiv. Schauen Sie einfach mal rein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.