Anzeige

Restaurantführer Michelin Sardinien 2023 – mehr Empfehlungen, mehr Sterne und mehr Bib Gourmands

Einen eigenen Restaurantführer Michelin Sardinien gibt es zwar so nicht. Aber in der Italienausgabe hat sich für die Region Sardinien 2023 einiges getan. Gerade (im August 2023) wurde bekannt, dass auch neue Restaurants und den Führer aufgenommen wurden. Die Zahl der Michelin-Sterne war schon beim Erscheinen der letzten Ausgab des Führers von fünf auf sechs gestiegen. Beides ist ein gutes Zeichen für die Entwicklung sardischen Gastronomie.

Die Michelin-Sterne sind die weltweit bekanntesten und berühmtesten Auszeichnungen für Restaurants. Sie haben ihren Ursprung in Frankreich, werden aber heute nahezu weltweit vergeben. Der Restaurantführer Michelin hat zahlreiche nationale Ausgaben. Die darin empfohlenen Restaurants (die übrigens nicht immer auch sehr teure Restaurants sein müssen) sind an sich schon von sehr hoher Qualität. Für Sardinien werden insgesamt 52 Restaurants empfohlen (siehe auch Tipp unten). Besonders herausragende Restaurants werden mit Sternen gekennzeichnet. Restaurant mit einem besonders guten Preis-Genussverhältnis bekommen einen sogenannten Bib Gourmand.

Die Sterne-Restaurants im Restaurantführer Michelin Sardinien

Ein Schritt in Richtung nationaler Durchschnitt

Michelin-Sterne werden insgesamt nur sehr sparsam vergeben. Deshalb haben sie in der Restaurant-Szene einen äußerst hohen Stellenwert. Meistens wird ein Stern vergeben, womit auch der der Chefkoch des Restaurants zum „Sterne-Koch“ gekürt wird. Zwei oder drei Sterne werden deutlich seltener vergeben. In Sardinien gibt es bisher kein Restaurant, das zwei oder drei Sterne bekommen hat. Dennoch steht Sardinien mittlerweile im Vergleich zu den anderen italienischen Regionen nicht mehr ganz so schlecht da wie früher.

Es gibt jedoch im Verhältnis zur Einwohnerzahl immer noch weniger Sterne-Restaurants auf Sardinien als in Gesamt-Italien. Das dürfte unter anderem daran liegen, dass die Sterne-Gastronomie möglichst viele zahlungskräftige Feinschmeckern in der regionalen Bevölkerung benötigt, um existieren zu können – und zusätzlich noch viele Geschäftsleute, die solche Restaurants gerne für Geschäftsessen wählen. Beide Gruppen sind in Sardinien unterrepräsentiert. Und auch die Genuss-Reisenden aus dem Norden Europas wählen meist andere italienische Regionen und nicht Sardinien, wenn sie einen Gourmet-Kurztrip planen.

Bib Gourmand – Auszeichnung für ein besonderes Preis-Genuss-Verhältnis

Zusätzlich zu den sieben Sterne-Restaurants auf Sardinien gibt es noch sechs weitere sardische Restaurants, die aktuell im Restaurantführer Michelin eine besondere Auszeichnung bekommen haben. Diese Auszeichnung heißt sich Bib Gourmand und ist nach dem gutmütigen MICHELIN-Männchen „Bibendum“ benannt. Sie ist, so steht es im Michelin, „eine sehr geschätzte Auszeichnung für informelle Lokale, die ein angenehmes gastronomisches Erlebnis mit einem kompletten Menü für weniger als 35 € (stand 2022) bieten.“

Aktuell (August 2023) haben die folgenden sardischen Restaurants einen Bib Gourmand bekommen: 

Tipp

Wer alle für Sardinien empfohlenen Restaurants des Michelin Italia entdecken möchte, kann das auf der Website von Michelin tun. Hier der Link zur entsprechenden Aufstellung auf der Michelin-Website.

Restaurantführer Michelin Sardinien

Text: Hans-Peter Bröckerhoff

Bilder: Michelin-Website

_____________________________

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Unser monatlicher Newsletter liefert Neues und Interessantes aus der kulinarischen Welt einer außergewöhnlichen Insel frei Haus. 

Wollen Sie erst einmal frühere Newsletter ansehen klicken Sie hier

Das könnte Sie auch Interessieren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anzeige

Neu oder aktualisert

Anzeige
×