Anzeige
StartHPs sardisch-kulinarisches TagebuchKann ChatGPT auch sardische Küche? – Ein Versuch, die KI typisch sardische...

Kann ChatGPT auch sardische Küche? – Ein Versuch, die KI typisch sardische Gerichte empfehlen zu lassen

Über die Künstliche Intelligenz (KI) ChatGPT wird in letzter Zeit sehr viel diskutiert. Dieses Computerprogramm kann Texte verfassen, die von Menschen geschrieben zu sein scheinen. ChatGPT kann mittlerweile sogar erfolgreich ganze Examensarbeiten anfertigen. Journalisten greifen auch zunehmend auf das Programm zu, um Hilfe beim Schreiben ihrer Artikel zu bekommen. Deshalb habe ich mich gefragt: Kann ChatGPT auch sardische Küche?

Also habe ich es versucht. Beim Schreiben des gerade erschienenen Beitrags „12 absolut typisch sardische Gerichte, die Sie auf Sardinien unbedingt probieren sollten“ habe ich einfach mal das KI-Programm ChatGPT gefragt, welche typischen Gerichte Urlauber auf Sardinien probieren sollten. Das Ergebnis war ernüchternd.

Diesen Text erhielt ich („HP“), auf meine Frage:

„HP: Welche typischen Gerichte sollte ein Urlauber auf Sardinien unbedingt probieren?

ChatGPT: Sardinien ist bekannt für seine reiche und vielfältige Küche, die von der mediterranen Tradition und der ländlichen Kultur der Insel geprägt ist. Hier sind einige typische Gerichte, die ein Urlauber auf Sardinien unbedingt probieren sollte:

  1. Porceddu: Gebratenes Spanferkel, das auf vielen Festen und Feierlichkeiten serviert wird.
  2. Culurgiones: Eine Art von Ravioli, gefüllt mit Kartoffeln, Pecorino-Käse und Minze.
  3. Malloreddus: Eine Art von Nudeln, die traditionell mit Tomatensoße und sardischem Wurstfleisch (Salsiccia) serviert werden.
  4. Seadas: Ein Dessert aus Teigtaschen, gefüllt mit Pecorino-Käse und in Honig gebraten.
  5. Pane Carasau: Ein dünnes, knuspriges Fladenbrot, das oft als Beilage zu vielen Gerichten serviert wird.
  6. Bottarga: Eierstock der Meeräsche, die getrocknet und gerieben wird und häufig auf Nudelgerichten oder als Vorspeise serviert wird.
  7. Fregola: Eine Art von Grieß, der ähnlich wie Couscous serviert wird, oft als Beilage zu Fischgerichten.
  8. Zuppa Gallurese: Eine Art von Lasagne, die mit Schafskäse und Gemüse in Gemüsebrühe gekocht wird.
  9. Carciofi ripieni: Gefüllte Artischocken, die mit Knoblauch, Petersilie, Semmelbröseln und Pecorino-Käse zubereitet werden.
  10. Gamberi alla Busara: Garnelen, die in Tomatensoße mit Knoblauch und Petersilie gekocht werden.

Das sind nur einige der vielen köstlichen Gerichte, die auf Sardinien zu finden sind. Es lohnt sich, die lokale Küche zu erkunden und sich von den vielen Aromen und Geschmacksrichtungen überraschen zu lassen.“

Kann ChatGPT auch sardische Küche? Wohl noch nicht so richtig!

Das das Programm zehn Tipps gibt, obwohl ich gar keine Zahl vorgegeben habe, ist interessant. Das wird heute oft gemacht und wurde von der Software wohl so gelernt. Aber von der sardischen Küche und insbesondere den authentischen und typischen Gerichten dieser Küche versteht das Programm nur bedingt etwas. Hier die Analyse des Textes:

  • Nur vier der zehn von der KI genannten Gerichte waren richtig. Diese vier gehören tatsächlich zu den wichtigen und typischen Gerichten der sardischen Küche. Es sind Porceddu, Culurgiones, Zuppa Gallurese und Seadas. Dabei wird allerdings bei der Zuppa Gallurese von Gemüsebrühe gesprochen, wo das Originalrezept (und das ist wichtig für das Rezept) Fleischbrühe vorsieht. Und bei den Seadas wird fälschlicherweise behauptet, dass sie in Honig gebraten würden.
  • Weitere vier Vorschläge waren keine Gerichte, sondern sardische Spezialitäten/Produkte, die als Zutaten für Gerichte genutzt werden können. Fregola, Bottarga, Pane Carasau und Mallureddus, bei letzteren wird wenigstens die Zubereitung mit Wurst und Tomatensoße als „traditionell“ erwähnt, ohne aber den Namen des Gerichts Malloreddus alla Campidanese zu nennen.
  • Ein Gericht ist halb richtig. Die Carciofi ripieni gibt es auch in der sardischen Küche. Das Gericht hat allerdings auf Sardinien keine so große Bedeutung, dass es zu den Top 10 der typischen sardischen Gerichte gezählt werden kann. Die meisten Kenner der italienischen Regionalküchen würden die gefüllten Artischocken wahrscheinlich eher nach Sizilien verorten. 
  • Und ein Gericht schließlich, die Gamberi alla Busara, ist total falsch. Das Gericht (Gamberi in einer würzigen Tomatensoße) hat mit Sardinien nichts zu tun. Es ist ein bekanntes Gericht aus der Küche des Friaul.

So „intelligent“ ist die Künstliche Intelligenz denn wohl doch noch nicht. Meine Anfrage hat für das Schreiben meines Artikels nicht viel genutzt. Aber es war zumindest interessant zu sehen, was der Super-Computer im Nischen-Thema „sardische Küche“ so drauf hat. Und diesen neuen Eintrag in „HPs sardisch-kulinarischem Tagebuch“ hat mein Versuch, die KI zu nutzen, auch gebracht. So ganz nutzlos war er also doch nicht. 

Text: Hans-Peter Bröckerhoff

Hier der Beitrag, der dann von einem Menschen geschrieben wurde:

Kann ChatGPT auch sardische Küche?

_____________________________

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Unser monatlicher Newsletter liefert Neues und Interessantes aus der kulinarischen Welt einer außergewöhnlichen Insel frei Haus. 

Wollen Sie erst einmal frühere Newsletter ansehen klicken Sie hier

Hans-Peter Bröckerhoff
Der Herausgeber dieser Website ist der Journalist und Kommunikationsberater Hans-Peter Bröckerhoff. Er ist zudem Autor des Buches "Die Küche Sardiniens – Ein kulinarisches Erlebnis im Urlaub und zuhause".

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anzeige

Mehr TagebuchEINTRÄGE

Sardisches Milchlamm – Zweierlei vom Lamm aus Cabras

In diesem Eintrag in HPs sardisch-kulinarisches Tagebuch geht es um ein sardisches Milchlamm und die persönlichen Erfahrungen des Autors mit dessen Zubereitung für eine Runde...

Trattoria Ghentiana in Ruinas – vom „Geheimtipp“ zur kleinen Berühmtheit

Wie die Bar-Trattoria Ghentiana, eine kleine, sehr authentische Gaststätte in einem Sechshundertseelen-Dorf im sardischen Inland, durch Medienberichte zu einer nationalen und internationalen Bekanntheit gelangte. Vom...

Fav’e lardu – großes Saubohnen-Essen zum Abschluss des Karnevals in Mamoiada

In diesem Jahr sind wir am Karnevalsdienstag nach Mamoiada gefahren. Wir wollten mal wieder die beeindruckenden Mamuthones und Issohadores, die wohl berühmtesten traditionellen Masken im...

Slow Food Sardegna, Su Filindeu und der sensationell authentische Agriturismo Testone

Schon der Weg zur ersten Jahresversammlung von Slow Food Sardegna war etwas Besonderes. Die letzten 20 Kilometer führten weitgehend über enge Straßen, durch dichte Kork-...
Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige
×