Sa Panada di Assemini – Videoanleitung und Rezept in deutscher Fassung

Als ich den großen Beitrag über die Panadas eingestellt habe, kamen viele Fragen nach den Rezepten – zu recht. Man kann die Köstlichkeiten, bei denen man den Topf aus Brotteig gleich mitisst, natürlich auch zuhause zubereiten. Deshalb habe ich versprochen dass nach und nach hier auch die Rezepte für die drei wichtigsten Panadasorten (Assemini, Oschiri und Cuglieri) eingestellt werden.

Hier jetzt die Panada aus Assemini, dem Städtchen am oberen Rand der Lagune di Santa Gilla (Teil des großen Stange dii Cagliari). Das Rezept ist dieses Mal ein Videorezept mit deutscher Vertonung. Da die Zubereitung recht komplex (aber nicht wirklich schwierig) ist, kann man sich so besonders gut auf das Selbermachen vorbereiten – oder einfach einmal interessiert einem Experten „über die Schultern“ schauen. Das Video zeigt Carlo Matta, den Vater einer Journalistin aus Assemini, Veronica Matta, bei der Zubereitung der Panada mit Lammfleischfüllung. (Die mit Aal wir in gleicher Weise hergestellt, ist nur ein wenig kleiner.) Die Zutaten und Mengengaben sind am Ende des Videos zu finden.

Diese Panada reicht als Hauptgericht für drei bis vier Personen, als Vorspeise für sechs bis acht Personen und als Piano unico (Einzelgericht) sicherlich auch für zwei Personen.

Viel Spaß beim Ausprobieren

 

Text und Bild: Hans-Peter Bröckerhoff

Video: Veronica Matta und Claudia Sarritzu, deutsche Vertonung: Hans-Peter Bröckerhoff

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*