Anthony Bourdain Sardinien (No Reservations Sardinia) – ein kulinarischer Reisebericht der Extraklasse

In diesem englischsprachigen Film kann man das kulinarische Sardinien mit den Augen eines amerikanischen Starkochs und seiner sardisch-italienischen Frau sehen.

Anthony Bourdain Sardinien

Der amerikanische Starkoch und Journalist Anthony Bourdain, der 2018 verstorben ist, bereiste für seine viel beachtete Dokumentar-Reihe „No Reservation“ auch Sardinien. Die Folge Anthony Bourdain Sardinien ist sogar eine ganz besondere, denn seine damaligen Frau, deren Vater Sarde ist, begleitete ihn und führte ihn in bei ihren sardischen Verwandten ein. Dadurch kann der berühmte Food-Journalist noch tiefer in die kulinarisch Welt der Insel eintauchen.

Dieser Film ist absolut sehenswert. Er geht weit über die üblichen kulinarischen Reiseberichte hinaus und gibt einen wirklichen Einblick in die sardische Küche und Esskultur.

Die deutschen Fassung, die beim Sender DMAX immer mal wieder ausgestrahlt wird, ist zurzeit leider nicht mehr in der Mediathek des Senders zu finden. Auch auf YouTube wurde sie gelöscht. DMAX schrieb zur Sendung:
 „Zum Entrée Pecorino, Speck und Würste, anschließend Ravioli, gefüllt mit Ricotta und wildem Fenchel. Als Hauptgang folgt knuspriger, goldbrauner Ziegenbraten. Und zum Dessert gibt’s gegrillten Käse mit handgemachtem Honig. Anthony Bourdain wird bei seinem Besuch auf Sardinien fürstlich verwöhnt. Was nicht überrascht, denn erstens hat die Insel, gut sechs Stunden Schiffsreise vom Festland entfernt, kulinarisch einiges zu bieten, und zweitens besucht der Feinschmecker hier entfernte Verwandte. Die Vorfahren seiner Frau Ottavia, die Anthony auf dieser Reise begleitet, stammen nämlich aus Sardinien. Trotz südländischer Gelassenheit sind die Bewohner des felsigen Mittelmeer-Eilands in einem Punkt eher halsstarrig: Sardinien ist nicht Italien! Die stolzen Sarden haben nämlich nicht nur eine eigene Sprache, sondern auch eine eigene Kultur. Im Grunde eigentlich alles, was man an Italien besonders schätzt, nur ein wenig intensiver.“
Leider wird auch die englische Fassung immer wieder vom Netz genommen, aber zum Glück aber meist auch irgendwo anders wieder neu eingestellt. Zur Zeit ist sie (Video in voller Länge, 43 Minuten) hier anzuschauen:  
https://journy.tv/watch/playlist/Kp97equ3/sardinia/

Anthony Bourdain Sardinien

PS: wenn auch dieser Link irgendwann ins Leere führen sollte, bitte hier kurz an die Redaktion melden.

Screenshot: jouney.tv

Text: hpb

close

Der Newsletter von Sardinien-auf-den-Tisch hält Sie auf dem Laufenden. Aktuelles, "HPs sardisch-kulinarisches Tagebuch", Neues auf der Website, Menü des Monats …

Melden Sie sich an

Sie möchten vorher wissen, was Sie erwartet? Hier finden Sie das Newsletter-Archiv. Schauen Sie einfach mal rein.

Newsletteranmeldung

Der Newsletter von Sardinien-auf-den-Tisch hält Sie auf dem Laufenden. Aktuelles, "HPs sardisch-kulinarisches Tagebuch", Neues auf der Website, Menü des Monats …

Melden Sie sich an

Sie möchten vorher wissen, was Sie erwartet? Hier finden Sie das Newsletter-Archiv. Schauen Sie einfach mal rein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.